Betreutes Wohnen in Familien


Betreutes Leben in einer Gastgeberfamilie

Beim Betreuten Wohnen in Familien (BWF) handelt es sich um eine Betreuungsform mit sehr langer Tradition, die vom SPHV im Jahre 1999 für den Rhein-Neckar- und später für den Neckar-Odenwald- sowie den Rhein-Pfalz-Kreis und die Stadt Heidelberg sehr erfolgreich und nachhaltig wiederbelebt wurde. Aktuell begleiten wir in diesen Landkreisen rund 50 Gastfamilien. Das BWF bietet seelisch behinderten Menschen die Möglichkeit, in einem familiären Rahmen alltagspraktische und soziale Fähigkeiten wieder neu zu erlernen und Unterstützung zu erhalten. Der SPHV übernimmt hierbei die Vermittlung sowie professionelle Beratung und Begleitung im Betreuungsprozess als Alternative zur Versorgung in Heim oder Klinik.

BWF Betreutes Wohnen in Familien

Zielgruppe

Das BWF richtet sich an volljährige seelisch wesentlich behinderte Menschen,die vorübergehend oder auf Dauer nicht zu einer selbstständigen Lebensführung fähig sind, jedoch außerhalb von vollversorgenden psychiatrischen Einrichtungen wie Kliniken oder Heimen leben können.

Als Gastgeber kommen grundsätzlich Familien, Lebensgemeinschaften und Einzelpersonen in Frage, die einem Menschen mit seelischer Behinderung interessiert, offen und respektvoll begegnen und bereit sind, ein „normales“ Leben mit Familienanschluss zu bieten. Der Gastgeber stellt dem Bewohner oder der Bewohnerin ein möbliertes Zimmer zur Verfügung und sorgt für die tägliche Grundversorgung des Betroffenen. Fachliche Kenntnisse sind nicht erforderlich. Eine ausgeprägte Bereitschaft zur Zusam-menarbeit mit den betreuenden Fachkräften des SPHV und gegebenenfalls zusätzlichen komplementären Diensten setzen wir voraus.

Konzeptionelle Rahmenbedingungen

Der SPHV informiert und berät interessierte Menschen mit Behinderungen und Gastfamilien. Er überprüft im Einzelfall die Voraussetzungen, klärt den Hilfebedarf, sucht nach einer geeigneten Gastfamilie und regt die Einleitung eines Gesamtplanverfahrens an. Die Betreuung im BWF erfolgt ausschließlich im Bezugsklientensystem.

Unsere Fachkräfte besuchen die Familien in regelmäßigen Abständen, stehen bei auftretenden Problemen zur Seite und bieten qualifizierte Beratung, Begleitung und Unterstützung an.

Unsere Leistungen für Klienten

Den Betroffenen bieten wir Hilfen

  • zur Sicherung des materiellen Lebensunterhalts und rechtlicher Ansprüche,
  • zu einer möglichst selbstständigen Lebensführung,
  • zur Tagesstrukturierung und Hinführung zu arbeitsorientierten Maßnahmen, z. B. die Teilnahme an einer WfbM,
  • zur Unterstützung und Koordination hinsichtlich der fachärztlichen Versorgung sowie der Inanspruchnahme zusätzlicher psychosozialer oder medizinischer Dienste.

Unsere Leistungen für Gastfamilien

  • Wir vermitteln einen geeigneten Klienten und bereiten das Betreuungssetting vor.
  • Wir unterstützen Sie bei allen die Betreuung betreffenden sozialadministrativen Angelegenheiten.
  • Unsere Fachkräfte beraten und begleiten Sie im Betreuungsverlauf.
  • Bei Verhinderung der Gastfamilien vermitteln wir den Klienten in eine Urlaubsfamilie oder andere Einrichtung.
  • Wir koordinieren ein Jahrestreffen mit anderen Gastfamilien und bieten Ihnen in diesem Rahmen die Möglichkeit zu Fortbildung und Austausch.

Die Integration in eine Familie und die Teilnahme an deren Alltag trägt wesentlich zu einer gesundheitlichen Stabilisierung des psychisch erkrankten Menschen bei. Durch das Leben in einer Familie entsteht ein hohes Maß an Lebensqualität und persönlicher Freiheit. Die Integration in einen Sozialraum mit stabilen familiären, nachbarschaftlichen und freundschaftlichen Beziehungen wirkt sowohl im Hinblick auf die Betroffenen als auch auf den Sozialraum inklusiv.

Finanzierung

Das Betreuungsangebot wird für Klienten, sofern sie nicht über eigenes Vermögen verfügen, vom örtlichen Sozialhilfeträger finanziert. Dieser legt Art, Umfang und Dauer der Hilfe entsprechend dem festgestellten individuellen Hilfebedarf fest.

Die Gastfamilie erhält ein pauschales Betreuungsgeld sowie einen zusätzlichen Betrag für Verpflegung und die Kosten der Unterkunft.

Auf Anfrage informieren wir Sie gerne über die aktuelle Vergütungshöhe.

Ansprechpartner

Simone Ullrich
Manfred Schöniger

Simone Ullrich
Teamleitung

Tel.: 06222 77394-1401
Fax: 06222 77394-1499
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro:
Betreutes Wohnen in Familien
Höllgasse 1, 69168 Wiesloch

Manfred Schöniger
Fachbereichsleitung

Tel.: 06222 77394-1100
Fax: 06222 77394-1499
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2018 SPHV Sozialpsychiatrischer
Hilfsverein Rhein-Neckar e.V.

Postanschrift
SPHV Sozialpsychiatrischer Hilfsverein
Rhein-Neckar e.V.
Ringstraße 5
69168 Wiesloch

TELEFON 06222 77394-0
FAX 06222 77394-7299
E-MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Postanschrift
SPHV Sozialpsychiatrischer Hilfsverein
Rhein-Neckar e.V.
Ringstraße 5
69168 Wiesloch

TELEFON 06222 77394-0
FAX 06222 77394-7299
E-MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!